1. Startseite
  2. Produktneuheiten
  3. Positionssensoren
  4. Codierte RFID-Sensoren sorgen für höchsten Schutz

Codierte RFID-Sensoren sorgen für höchsten Schutz

Die einzigartige Codierung des Betätigers verhindert ein „Austricksen“ von z. B. Türen – bis zu 32 Sensoren in Reihe schaltbar

  • Einzigartige Codierung des Betätigers verhindert das Manipulieren an Türen
  • Bis zu 32 Sensoren in Reihe schaltbar bei gleichbleibender Sicherheitsintegrität
  • Schaltbereichsüberwachung mit blinkender LED-Anzeige
  • Für die einfache Inbetriebnahme ist der Sensor beliebig oft programmierbar
  • Erfüllt die neue Schnittstellenbeschreibung CB24I des ZVEI

Vorbeugende Instandhaltung
Die Sensoren bieten die Möglichkeit mit der LED-Anzeige direkt vor Ort vorzeitig ein Abschalten der Sensoren anzuzeigen, wenn der Betätiger sich langsam aus dem Schaltbereich entfernt. Somit können z. B. Tür und Betätiger optimal aufeinander eingestellt und eine höhere Maschinenverfügbarkeit erzielt werden. Diese erfüllen die Anforderungen ISO 13849-1 und IEC 62061. Auch wenn 32 Sensoren in Reihe geschaltet werden, bleibt die höchste Sicherheitsanforderung erhalten.

Berührungslose Türüberwachung
Mit den berührungslos arbeitenden RFID-Sensoren kann verschleißfrei und zuverlässig der Zustand von Türen überwacht werden.

Sicherer Anschluss
Mit den Sensoren als Teilsystem lassen sich Sicherheitsfunktionen bis PL e entsprechend ISO 13849-1 oder SILCL 3 entsprechend IEC 62061 realisieren. Die Sicherheitskennwerte der Sensoren stehen in einer Bibliothek entsprechend VDMA-Einheitsblatt 66413 für Berechnungswerkzeuge wie zum Beispiel SISTEMA auf der ifm Internetseite zum Download bereit.

Vorbeugende Instandhaltung
Die Sensoren bieten die Möglichkeit mit der LED-Anzeige direkt vor Ort einen unbestimmten Zustand des Sensors anzuzeigen, wenn der Betätiger nicht mehr nahe genug am Sensor ist.


Aktuelles Bulletin