Contact

Gerne informieren wir Sie auch persönlich.

Aktuelle Neuigkeiten aus der ifm-Welt

Wir freuen uns darüber, dass Sie mit uns in Verbindung treten wollen. Wir wissen, dass Ihnen der sorgfältige Umgang mit Ihren persönlichen Informationen wichtig ist. Deshalb bedanken wir uns für Ihr Vertrauen und versichern Ihnen, dass die ifm Unternehmensgruppe gewissenhaft mit Ihren Daten umgeht. Es werden deshalb zu keinem Zeitpunkt personenbezogenen Daten an Dritte außerhalb der ifm Unternehmensgruppe weitergeleitet oder Adressdaten verkauft. Sie können der Zusendung elektronischer Informationen jederzeit widersprechen.

Der Y-Weg

IO-Link Sensoren von ifm liefern Ihnen schon heute viele Terabytes an Daten.

95% der Daten gehen ungenutzt verloren. Stoppen Sie den Datenverlust!

Warum Y-Weg?

Der Y-Weg stellt diese 95% der Prozessdaten direkt zur Verfügung, ohne Umweg über die Steuerung. IT und Automatisierungstechnik werden zum ersten Mal einfach und kostengünstig vom Sensor bis ins SAP® miteinander verbunden. Nutzen Sie die Vorteile des Y-Weges für intelligente Lösungen aus den Bereichen

  • Condition Monitoring,
  • Energy Monitoring,
  • Quality Monitoring,
  • Track & Trace und
  • Remote Services.

Schnittstelle zur Fabrikvernetzung

Die Hardware- und Softwarekomponenten ermöglichen eine direkte Vernetzung aller angeschlossenen Sensoren und Aktoren mit einem lokalen Server über ein Ethernet-Netzwerk. Über diese Verbindung können Maschinendaten, Prozessparameter und Diagnosedaten direkt ausgelesen und in der IT weiterverarbeitet werden.

Die einfach zu bedienende Server-Software LINERECORDER SMART OBSERVER ermöglicht die Datenauswertung mittels kundenspezifisch gestaltbarer Cockpits. Über die gleichen Kommunikationsmechanismen ist es möglich, Maschinen direkt untereinander zu koppeln und fertigungsrelevante Daten auszutauschen.

Ob und welche Sensordaten die SPS an die Leitebene weitergibt, muss im SPS-Programm festgelegt werden. Reportings und Analysen können auch an übergeordnete Ebenen erfolgen. Die Voraussetzung hierfür ist eine zusätzliche Programmierung des SPS-Programms.

Vom Sensor bis ins SAP

Erstmals können Sensordaten direkt an die Unternehmens-Software übertragen werden und das fabrikübergreifend oder sogar weltweit. Die Auswertung der gewonnenen Datenbasis in Echtzeit ermöglicht eine Effizienzsteigerung in der Produktion und Energieeinsparung unter dem Stichwort Industrie 4.0.

Der Y-Weg zur Smart Factory

Komplette Vernetzung und umfassende Nutzung von Maschinen- und Sensordaten ist das erklärte Ziel von Industrie 4.0. Klingt einfach – scheitert in der Praxis aber immer noch an so mancher Hürde.