1. Startseite
  2. Produkte
  3. Prozesssensoren
  4. Füllstandsensoren

Füllstandsensoren

Elektronische Füllstandsensoren erfassen zuverlässig Füllhöhen von Flüssigkeiten oder Schüttgut in Behältern, Tanks und Silos. Auch kritische Prozesszustände, wie die Entleerung eines Hydrauliktanks oder die ungewollte Überfüllung eines Behälters, werden mit Füllstandsensoren überwacht. 
Das ifm-Produktsortiment umfasst Geräte zur kontinuierlichen Füllstandmessung oder zur Grenzstanderfassung. Abhängig von der Anwendung stehen unterschiedliche Messprinzipien zur Verfügung, z. B. kapazitiv, geführte Mikrowelle oder hydrostatisch. Für eine berührungslose Erfassung des Füllstandes können optoelektronische Abstandsensoren oder 3D-Kamerasysteme eingesetzt werden.
Durch Ablagerungen und Verschleiß kommt es insbesondere im Fall der Medien berührenden Messung bei mechanischen Schaltern häufig zu Störungen. Die elektronischen Sensoren von ifm kommen dagegen völlig ohne mechanische Komponenten und Schwimmer aus. Das macht die Sensoren besonders robust und zuverlässig. Weitere Vorteile elektronischer Sensoren sind die Vor-Ort-Anzeige des Füllstands und die einfache Einstellung der Schaltpunkte per Tastendruck.