1. Startseite
  2. Produkte
  3. Positionssensoren
  4. Lichtwellenleiter und Verstärker

Lichtwellenleiter und Verstärker

  • Einfacher Anschluss der Lichtwellenleiter an einen Verstärker
  • Teach-Verfahren spart Zeit und Kosten bei der Inbetriebnahme
  • LED-Anzeige zur Kontrolle von Betrieb, Schaltzustand und Funktion
  • Acryl- oder Glasfasern für unterschiedliche Anwendungen
  • Einfache und schnelle Montage

Lichtwellenleitersysteme

Wenn nur wenig Platz für die Montage von optoelektronischen Standardsensoren bleibt, kommen Lichtwellenleitersysteme, auch Fiberoptiksysteme genannt, zum Einsatz. Bei diesen Systemen werden Auswerteelektronik und Lichtwellenleiter separat montiert.
Dies ermöglicht den Einbau unter sehr beengten Platzverhältnissen und an schwer zugänglichen Stellen.

Lichtwellenleitersysteme sind als Einweglichtschranke oder Reflexlichttaster ausgeführt.

Lichtwellenleiter aus Acryl werden in Standardapplikationen eingesetzt, wenn keine besonderen Anforderungen an Hitzebeständigkeit oder chemische Resistenz gefordert sind. Sie sind selbstkonfektionierbar und preiswerter als Glaslichtwellenleiter.

Lichtwellenleiter aus Silicatglas sind hitze- und alterungsbeständiger sowie chemisch unempfindlicher im Vergleich zu Acryllichtwellenleitern. Sie verändern ihr optisches Verhalten beim Biegen nicht. Glaslichtwellenleiter können nicht selbst konfektioniert werden.

In Anwendungen, in denen extrem kleine Biegeradien gefordert sind, kommen High-Flex-Lichtwellenleiter zu Einsatz.