1. Startseite
  2. Produkte
  3. Positionssensoren
  4. Abstandssensoren

Abstandssensoren

  • Zuverlässige optische Abstandserfassung mit hoher Reichweite bis zu 10 m
  • Schaltpunkteinstellung über Tasten, Drehring oder IO-Link
  • Einsatz in Applikationen mit Hintergrundausblendung
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Varianten mit Laserschutzklasse 1 oder 2

Abstandssensoren

Abstandssensoren mit Lichtlaufzeitmessung in PMD-Technologie (PMD = Photo-Misch-Detektor) zeichnen sich bei geringer Baugröße durch eine sehr große Tastweite, zuverlässige Hintergrundausblendung, einen sichtbaren roten Laserlichtfleck und eine hohe Funktionsreserve aus.

Die Sensoren sind fremdlichtfest und können in Werkshallen eingesetzt werden, in denen von oben Tageslicht direkt auf Sensor oder Objekt fällt. Auch reflektierende Objekte wie Metalloberflächen werden sicher erkannt; Reflexionsstreifen auf Warnwesten werden sicher ausgeblendet. Mit den Abstandssensoren lassen sich Abstände auch dann zuverlässig erfassen, wenn der Lichtstrahl nicht senkrecht auf die Objektoberfläche auftrifft. Dies gestattet flexible Einbaupositionen, vereinfacht die Montage und spart Kosten. Durch die präzise Hintergrundausblendung lassen sich auch glänzende, matte, dunkle oder helle Objekte zuverlässig erkennen.

Die Abstandssensoren sind konzipiert zur Positionierung, Geschwindigkeitsregelung oder Füllstandsmessung. Sie können eingesetzt werden, um autonome industrielle Transportsysteme oder Krananlagen vor Kollisionen zu schützen oder Flurförderfahrzeugen Positionieraufgaben in Hochregallagern zu ermöglichen.

Varianten mit Laserklasse 1 entsprechen den Anforderungen von Anwendungen in der Automobilindustrie.