1. Startseite
  2. 3D-Sensor O3D
  3. Applikationen
  4. Füllstandmessung

3D-Sensor O3D – 3D-Füllstandmessung / Grenzstanderfassung

Optische 3D-Füllstandmessung und Grenzstanderfassung

3D-Sensoren mit PMD-Technologie

  • Kontinuierliche Messung nicht-ebener Oberflächen
  • Ermittelt Min-, Max- oder Mittelwerte
  • Einlernen von verschiedenen Behälterformen
  • Ausblendung von störenden Einbauten
  • Berührungslose Detektion von undurchsichtigen Medien, für Füllhöhen bis 10 m

Flexibel konfigurierbar
Das System erfasst solide, undurchsichtige Feststoffe und Schüttgüter in Behältern, Silos oder Bunkern bis zu einer Füllhöhe von 10 m. Auf Fördermitteln wie Gurtbänder kann die Beladehöhe, bei Paletten die Beladung mit dem O3D präzise erfasst werden.
Der Sensor ermittelt den Füllstand über einem definierten Hintergrund und übermittelt den Prozesswert entweder per Analogausgang oder digital und störsicher über die Ethernet-Prozess Schnittstelle. Alternativ lässt sich der O3D als Grenzstandschalter nutzen.
Das Messfeld des Sensors ist an die Behältergeometrie anpassbar. Über sogenannte „Ausschlussregionen” lassen sich z. B. Rührwerke oder andere Anbauteile ausblenden. Der Sensor ermöglicht es, Behälterformen wie Trichter, gerade oder konische Silos oder geneigte Förderbänder im Leerzustand einzulernen. Dadurch erhält man bei Schüttgütern den durchschnittlichen Füllstand, auch bei der Ausbildung von Schüttkegeln oder bei Trichterbildung.