1. Startseite
  2. News
  3. Erwischt: ifm in der Eisproduktion

Erwischt: ifm in der Eisproduktion

Im Vergleich zu uns Menschen ist der KQ5 dafür entwickelt worden, auch bei ständigem Eiskontakt keinen Gehirnfrost zu bekommen :-), so zu beobachten im Cinemaxx Hamburg.

Dabei handelt es sich um einen KQ5xxx, also im Vergleich zum KQ6xxx einer schmaleren Variante ohne Tasten.
Der Sensor wird oft auf Oberflächen geklebt, denn er ist sehr leicht und dünn und bietet genügend Haftfläche für Klebungen. Genauso wie bei dieser Ice Slush-Maschine.

Hier sieht es ganz so aus, als ob der Sensor das Eis detektiert, damit es nicht zu voll läuft und eventuell überläuft. Wahrscheinlich füllt sich diese Maschinen selbst wieder auf und der Sensor sorgt dafür, dass ständig genug Eis für die Kinobesucher vorhanden ist.

Sprich sobald der Sensor das Eis detektiert, hört die Maschine auf Eis nachzuproduzieren. Wenn das Eis unter dem Sensor ist, fängt die Maschine wieder damit an.