1. Startseite
  2. Produkte
  3. Software
  4. Parametrier- und Bediensoftware
  5. Für die Objekterkennung

Bediensoftware für die Objekterkennung

  • Komfortable Anlage und Verwaltung applikationsspezifischer Konfigurationen
  • Echtzeit-Monitor-Modus für Einricht- und Servicezwecke
  • Speicherung und Ausleitung von Serviceberichten
  • Analyse der Anwendung über den Service-Report


Für die Objekterkennung

Die Bediensoftware für den Objekterkennungssensor O2D unterscheidet zwischen den Betriebsarten "Anwendungen", "Monitor" und "Servicereport". Nach dem Einschalten und dem Verbinden mit dem PC wechselt das Gerät in den Monitor-Modus, wenn eine aktive Anwendung gespeichert ist. Der Sensor kann bei seiner Arbeit beobachtet werden, das Gerät läuft im Auswertebetrieb. Anlage, Verwaltung, Konfiguration und Test einer neuen Anwendung erfolgen im Betriebsmodus "Anwendungen". Der Sensor kann bis zu 32 Anwendungen (= Parametersätze) speichern.
Der Servicereport-Modus dient diagnostischen Zwecken. Der Sensor stoppt die laufende Applikation und alle ermittelten Ergebnisse. Im Bildfenster werden die aktuellen Sensorbilder und alle Parameter-Objekte wie Suchbereiche, Toleranzbreiten, Konturen usw. angezeigt. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, Berichte aufzurufen und abzuspeichern, statistische Auswertungen durchzuführen sowie die letzten Bilder von Gut- oder Schlechtlesungen vom Sensor zu laden, anzuzeigen und abzuspeichern.