1. Startseite
  2. Produkte
  3. Prozesssensoren
  4. Systeme zur Signalauswertung
  5. Temperaturüberwachung

Systeme zur Signalauswertung - Auswerteeinheiten für die Temperaturüberwachung

  • Großer Temperatur-Auswertebereich
  • Varianten mit unterschiedlichen Ausgangsschaltungen
  • Intuitive, benutzerfreundliche Bedienung
  • Vor-Ort-Anzeige der aktuellen Temperatur
  • Automatischen Erkennung der angeschlossenen Sensorart


Temperaturüberwachung

Mit der Auswerteeinheit der Baureihe TR für Temperatursensoren können die Signale von Widerstandstemperatursensoren zuverlässig erfasst, ausgewertet und angezeigt werden. Dabei erkennt die Elektronik selbständig, ob Pt100- oder Pt1000-Sensoren angeschlossen wurden, unabhängig davon ob es sich um eine Zwei-, Drei- oder Vierleiterschaltung handelt. Die Geräte zeichnen sich durch einen großen Messbereich aus. 
Kritische Prozesszustände, wie beispielsweise das Unter- oder Überschreiten einer Grenztemperatur, lassen sich direkt mittels Schaltausgang überwachen. Für die kontinuierliche Temperaturmessung gibt es Geräte mit einem hochauflösenden und skalierbaren Analogausgang. Durch die Anzeige ist die aktuelle Prozesstemperatur jederzeit am Gerät ablesbar.
Die Auswerteeinheiten können mit Einschraub- oder Anlegefühlern, Stabsensoren oder Temperatursensoren für hygienische Anwendungen kombiniert werden.
Die Parametrierung erfolgt direkt über die Tasten am Sensor. Darüber hinaus kann der Sensor auch über IO-Link, z. B. mittels USB-Interface, parametriert werden. Die Software LINERECORDER SENSOR ermöglicht die Visualisierung, Übertragbarkeit und Archivierung der Parametersätze.