You probably do not come from: Austria. If necessary, change to: United States

Spannungsversorgung direkt im Feld

Auch für die Stromversorgung Ihrer Anlage brauchen Sie keinen Schaltschrank mehr!

Die Anzahl feldmontierbarer E/A- und Sensorkomponenten, Steuerungen und HMIs ist in den letzten Jahren sprunghaft angestiegen, sodass immer größere Teile der gesamten Steuerungsarchitektur direkt an der Maschine montiert werden können. Die Stromversorgung jedoch musste bislang noch immer aus einem zentralen, sicher untergebrachten, aber oft weit entfernten Schaltschrank erfolgen. Der Nachteil: Für die Verteilung der niedrigen 24 V-Versorgungsspannungen über große Distanzen sind hohe Ströme nötig, um den Abnehmern die benötigte Leistung zu liefern. Das führt zu hohen Verlusten und fordert große Leitungsquerschnitte.

24 Volt dezentral verteilen, Netzteile mit IO-Link zentral überwachen
Die feldmontierbaren IP67-Netzteile von ifm ermöglichen eine dezentrale Spannungsversorgung. Große Distanzen können so mit höherer Spannung gemeistert werden, welche bei gleicher Leistung geringere Ströme benötigt, was die Verluste minimiert. Die IO-Link-fähigen 24V-Netzteile vor Ort ermöglichen zudem eine computergestützte Überwachung, Konfiguration und Diagnose. So können Störungen, die beseitigt werden müssen, schnell und von zentraler Stelle aus behoben werden. Dadurch erhöht sich die Produktionszeit, die Gesamteffizienz der Anlage steigt.

Das intelligente Netzteil im Detail

Produktvorteile

Welche Vorteile bietet das intelligente Netzteil?

Robustes IP65/IP67 Gehäuse für eine schrankfreie Montage
Ein robustes Gehäuse mit der Schutzklasse IP65/IP67 gewährleistet Schutz vor elektrischen und mechanischen Gefahren. Zudem macht der integrierte Überspannungsschutz eine externe Absicherung überflüssig. 
Versorgungs- und Ausgangsanschlüsse nach Industriestandard
Sensor- und Aktorversorgung über ein einziges Kabel ermöglichen eine verlustärmere, separat abgesicherte Stromverteilung sowohl für Sensoren (Us) als auch für Aktoren (Ua), oder einfach die Aufteilung von zwei Versorgungen mittels T-Verteiler.
Versorgungsdiagnose und Lastanzeige am Gerät
Ein 12-Segment-LED-Bargraph zeigt die Stromaufnahme des Gesamtsystems sowie die Stromaufnahme der einzelnen Kanäle in Prozent der konfigurierten Absicherung für jeden einzelnen Ausgangsstromkreis an.
Konfigurierbare Spannung und elektronische Absicherung für jeden Versorgungskanal
Bei jedem der Ausgangsstromkreise ist die integrierte Ausgangssicherung mit Voralarm und Nutzungsdiagnose in Echtzeit konfigurierbar. Die integrierten Sicherungen schützen Ihr System vor Überlast und Kurzschluss und sind unabhängig voneinander zwischen 1 und 12 Ampere pro Kanal konfigurierbar.
Berücksichtigung des Spannungsabfalls
Um zu gewährleisten, dass an der gewünschten Stelle ausreichend Spannung ankommt, kann der Kabelwiderstand bei der Systemkonfiguration berücksichtigt werden. Die Betriebsspannung des Systems kann im Konfigurationsmenü zwischen 24 und 28 V eingestellt werden. Die Berechnung des Spannungsabfalls für ein installiertes System wird empfohlen.

Typische Applikationen

Robotik 

Die Roboterindustrie setzt auf unabhängige Steuersysteme vor Ort, die entweder ohne einen eigenen Schaltschrank oder einen Schaltschrank mit begrenztem Platzangebot auskommen. Zuverlässige und industrietaugliche Stromversorgungen sorgen dafür, dass die Roboterzellen mit höchster Effizienz arbeiten, zudem benötigen sie keine oder nur noch reduzierte Schaltschränke, das Gewicht und die Bilanz des gesamten Steuersystems verbessert sich. 
Die Flexibilität bei der Konfiguration elektronischer Sicherungen und Verbraucher ermöglicht eine Standardisierung der Geräte und senkt die Gesamtbetriebskosten.

Produktverfolgung und Logistik

Der Erfolg eines Intralogistik- oder Logistik-Tracking-Systems hängt von seiner einfachen Konfiguration und Einrichtung ab.  Aufgrund der nicht mehr benötigten Schaltschränke können Trackingsysteme überall in der Anlage installiert werden, ohne dass eine herkömmliche Integration erforderlich ist.
Ganz gleich, ob es sich um die Montage eines einzelnen UHF-Readers zum Zwecke der Zugangskontrolle zu gesperrten Bereichen bei Gabelstaplern handelt, um Ladeportallösungen zur Perimeterkontrolle und das Tracking von Mehrweggegenständen, oder um das Tracking im Freien in der Landwirtschaft oder im Bergbau: Eine schnelle und einfache Montage ist äußerst wichtig und die Ferndiagnose und -kontrolle sind eine Notwendigkeit.

Real Time Maintenance 

Häufig werden Schwingungs- und Temperatursensoren auch an einfachen Maschinen nachgerüstet, um Defekte frühzeitig zu erkennen. Diese Sensoren sowie die benötigten Komponenten zur Übermittlung der Daten benötigen keinen Schaltschrank. Aber wo kommt die Versorgungsspannung her? Diese Frage ist mit den feldmontierbaren Netzteilen unkompliziert beantwortet.

Montagezellen

Montagezellen werden für die kostengünstige Automatisierung von Routinetätigkeiten eingesetzt. Die Grenzen in Bezug auf Größe und Leistungsfähigkeit werden dabei immer weiter verschoben. Der Wegfall von Schaltschränken spart hier Zeit, sowohl bei der Erstausstattung als auch während der Lebensdauer der Maschine, und erhöht die Produktivität über die gesamte Lebensdauer der Zelle erheblich. 
Die integrierten elektronischen Sicherungen ermöglichen eine Lastrückmeldung in Echtzeit und rasche Fehlerdiagnose, damit die Maschine schnell wieder ans Laufen gebracht werden kann – ganz ohne Schaltschrank. Zwei getrennte Ausgangsstromkreise in einem einzigen Kabel ermöglichen einen faktisch unabhängigen Betrieb sowie die Trennung von Sensor (Us) und Aktoren (Ua) mit einem einzigen Kabelstrang.

Mehrwert dank IO-Link

  • Einstellung der Ausgangsspannung
  • Übertragung der aktuellen Eingangs- und Ausgangspannung
  • Übertragung des aktuellen Stroms je Kanal
  • Einstellen der Auslöseströme
  • Übertragung der Auslöseursache und des Kanals
  • Zurücksetzen des ausgelösten Kanals
  • Übertragung der internen Temperatur
  • Betriebsstundenzähler

Das intelligente Netzteil interaktiv erleben