Contact

Haben Sie Fragen zum Thema Ultraschallsensoren?

Aktuelle Neuigkeiten aus der ifm-Welt

Wir freuen uns darüber, dass Sie mit uns in Verbindung treten wollen. Wir wissen, dass Ihnen der sorgfältige Umgang mit Ihren persönlichen Informationen wichtig ist. Deshalb bedanken wir uns für Ihr Vertrauen und versichern Ihnen, dass die ifm Unternehmensgruppe gewissenhaft mit Ihren Daten umgeht. Es werden deshalb zu keinem Zeitpunkt personenbezogenen Daten an Dritte außerhalb der ifm Unternehmensgruppe weitergeleitet oder Adressdaten verkauft. Sie können der Zusendung elektronischer Informationen jederzeit widersprechen.

Ultraschallsensoren – Objekterfassung für große Tastweiten und schwierige Oberflächen.

Ultraschallsensoren – Objekterfassung für große Tastweiten und schwierige Oberflächen.

Hier die wichtigsten Infos auf einen Blick:

  • Kunststoffgehäuse M18 in den beiden Baulängen 60 mm und 98 mm.
  • Robustes Edelstahlgehäuse für anspruchsvolle Applikationen.
  • Große Reichweiten von 300 mm bis 2200 mm verfügbar.
  • Bis zu 1,2 m Reichweite in der Bauform M18 Cube und 2,2 m in
    Bauform M18.
  • Der schwingende Schallwandler reduziert die Anhaftung von Schmutz.
  • Reflexschrankenbetrieb zur drehlageunabhängigen Objekterfassung.
  • Digital- und Analogausgang zur Grenzwert- und Distanzerfassung.
  • Einfachste Einstellung mittels Teach-Taste, Leitungs-Teach oder IO-Link.

Die Alternative für schwierige Oberflächen
Ultraschallsensoren senden und empfangen Schallwellen im Ultraschallbereich. Das zu erfassende Objekt reflektiert die Schallwellen und per Laufzeitmessung wird die Distanzinformation ermittelt. Anders als bei optischen Sensoren spielen Farbe, Transparenz oder Glanzgrad des Objektes keine Rolle. So lassen sich z. B. Blisterverpackungen in der Verpackungstechnik oder transparente Kunststoffschalen in der Lebensmittelindustrie zuverlässig detektieren.

Hohe Performance
Die ifm-Ultraschallsensoren in Bauform M18 bieten einen besonders kleinen Blindbereich und große Tastweiten, wie sie sonst nur von Sensoren in deutlich größerer Bauform erreicht werden. Bei starken Verschmutzungen arbeiten die Sensoren zuverlässig und können somit in Applikationen eingesetzt werden, in denen optische Sensoren an ihre Grenzen stoßen.