1. Startseite
  2. Produktneuheiten
  3. IO-Link
  4. IO-Link-Master mit Extra-Power

IO-Link-Master mit Extra-Power

Mit Daisy-Chain Power-Verkabelung den Stompfad einfach durchschleifen

  • 4 oder 8 IO-Link-Ports mit voller V1.1-Funktionalität
  • Durchschleifen der Spannungsversorgung möglich
  • Master und Devices mit der Software LR DEVICE konfigurierbar
  • Industrie-4.0-ready durch LR AGENT EMBEDDED
  • Spannungsversorgung über Powerkabel, M12, T-kodiert

Robuste Feldbusmodule mit sicherer Verbindung
Die dezentralen IO-Link-Master dienen als Gateway zwischen intelligenten IO-Link-Senoren und dem Feldbus. Sie sind auch in schwierigster Umgebung die beste Wahl: Die Werkstoffe und Produktionsverfahren sind identisch mit denen der ifm-Verbindungsleitungen der bewährten Produktreihe EVC. Die ecolink-Technologie garantiert zuverlässige, dauerhaft dichte M12-Verbindungen der Anschlussleitungen.

Extra-Power
Die IO-Link Master besitzen zwei T-codierte M12-Anschlüsse für die Spannungsversorgung. Mit dieser sogenannten Daisy-Chain Power-Verkabelung lässt sich der Stompfad einfach durchschleifen. Die B-Ports des 8-Port IO-Link-Masters eigen sich zum direkten Anschluss von IO-Link-Aktoren, zum Beispiel eine Ventilinsel.

Vorteile und Kundennutzen

Sensoren konfigurieren mit LR DEVICE
Die intuitive Software findet alle IO-Link-Master im Netzwerk und erstellt eine Übersicht über die gesamte Anlage. Zudem werden alle angeschlossenen Sensoren mit den jeweiligen Parametern dargestellt. Somit ist eine Parametrierung aller Sensoren im System von zentraler Stelle aus möglich.

Einfacher Sensoranschluss
Der Anschluss von Sensoren und Aktuatoren erfolgt über Standard-M12-Verbindungsleitungen ohne Schirmung. Es können bis zu 4 oder 8 (je nach Ausführung) IO-Link-Sensoren angeschlossen und mit bis zu 3,6 A in Summe versorgt werden. Mit dem Zubehör EVC693 lässt sich zusätzliche Hilfsenergie für den Anschluss von IO-Link-Aktuatoren einspeisen. Die Leitungslänge kann bis zu 20 m betragen.

Direkte Verbindung zur IT
Der integrierte LR AGENT EMBEDDED schickt auf Wunsch die Prozesswerte ohne Umweg über die SPS an ERP-Systeme. Dieser zweite Kommunikationspfad steht parallel zum Feldbus über die Busverkabelung zur Verfügung.

12 Ampere auf einem M12-Steckverbinder
Die Versorgung des Masters und die Hilfsenergie für die Aktoren werden über T-codierte M12-Steckverbinder eingespeist. Die Energie kann durch den Master rangiert werden (Daisy-Chain).


Aktuelles Bulletins