1. Startseite
  2. Produktneuheiten
  3. IO-Link
  4. IO-Link-Master für den Hygienebereich

IO-Link-Master für den Hygienebereich

Extra für den sicheren Einsatz in Nassbereichen der Lebensmittelindustrie

  • 4 oder 8 IO-Link-Ports mit voller V1.1-Funktionalität
  • IP-69K-Feldmodul für die Lebensmittelindustrie
  • Master und Devices mit der Software LR DEVICE konfigurierbar
  • Industrie-4.0-ready durch LR AGENT EMBEDDED
  • Spannungsversorgung über Standard-M12-Sensorleitung, A-codiert

Robuste Feldbusmodule für anspruchsvolle Applikationen
Die dezentralen IO-Link-Master dienen als Gateway zwischen intelligenten IO-Link-Senoren und dem Feldbus. Das spezielle Gehäusewerkstoff und die hohe Dichtigkeit (IP 69K) erlauben den Einsatz direkt in Nassbereichen der Lebensmittelindustrie. Die Werkstoffe und Produktionsverfahren sind identisch mit denen der ifm-Verbindungsleitungen der bewährten Produktreihe EVF. Die ecolink-Technologie garantiert zuverlässige, dauerhaft dichte M12-Verbindungen der Anschlussleitungen. Hochwertige, speziell auf die Anwendung abgestimmte Materialien und eine intensive Überwachung während und nach der Fertigung garantieren höchste Qualitätsstandards.

Vorteile und Kundennutzen

Sensoren konfigurieren mit LR DEVICE
Die intuitive Software findet alle IO-Link-Master im Netzwerk und erstellt eine Übersicht über die gesamte Anlage. Zudem werden alle angeschlossenen Sensoren mit den jeweiligen Parametern dargestellt. Somit ist eine Parametrierung aller Sensoren im System von zentraler Stelle aus möglich.

Master für die Lebensmittelindustrie
Aufgrund der verwendeten Materialien und des innovativen Gehäusedesigns können diese Master auch erstmalig in Hygieneanwendungen eingesetzt werden.

Einfacher Sensoranschluss
Der Anschluss von Sensoren und Aktuatoren erfolgt über Standard-M12-Verbindungsleitungen ohne Schirmung. Es können bis zu 4 oder 8 (je nach Ausführung) IO-Link-Sensoren angeschlossen und mit bis zu 3,6 A in Summe versorgt werden. Die Leitungslänge kann bis zu 20 m betragen.

Sichere digitalisierte Daten
Die Daten der Sensoren werden digital übertragen. Anders als bei analogen Signalen können Kontaktwiderstände und EMV-Störungen die Signale hierbei nicht verfälschen.

Direkte Verbindung zur IT
Der integrierte LR AGENT EMBEDDED schickt auf Wunsch die Prozesswerte ohne Umweg über die SPS an ERP-Systeme. Dieser zweite Kommunikationspfad steht parallel zum Feldbus über die Busverkabelung zur Verfügung.


Aktuelles Bulletin