You probably do not come from: Germany. If necessary, change to: United States
ifm-Service-Center 0800 16 16 16 4

Technische Voraussetzungen und Informationen – moneo

Anwendung von moneo

Die moneo Software kann auf verschiedenen Endgeräten und in einer virtuellen Umgebung betrieben werden. ifm bietet zum einen die vorkonfigurierte Hardware moneo appliance (QHA210) oder die virtuelle Maschine moneo vAppliance (QVA200) an, auf der die moneo Software vorinstalliert ist. Des Weiteren ist moneo als reine Software für die Installation in einer Windowsumgebung verfügbar.

Für die Nutzung der moneo-Softwaremodule müssen die entsprechenden Lizenzen erworben werden. Abhängig der von Ihnen bereitgestellten Rechenleistung können die folgenden Leistungswerte von Ihrer moneo Installation erwartet werden:

Leistungsklasse Plattform Infopoints
(Datendurchflussrate (Werte/Sek.))
Calculated values
(Calc. Values/ Sek.)
Anzahl der
Navigationsknoten
Anzahl der
Smart Limits

S
Anzahl der CPU Kerne 4,
CPU Takt [GHz] 2,3, RAM [GB] 8

Windows-
Installer

2.500

50

3.500

5

moneo
vAppliance
QVA2001.)

L
Anzahl der CPU Kerne 8,
CPU Takt [GHz] 3,0, RAM [GB] 32

moneo
vAppliance
QVA2001.)

5.000

100

7.000

50

 1.) Für Informationen zu den technischen Details klicken Sie bitte auf die Artikelnummer.

Entscheiden Sie sich für moneo auf einer moneo appliance inkl. Managementoberfläche AMS (Appliance Management System) können Sie von den Systemen die folgenden Leistungswerte erwarten:

Artikelnummer Produkt Infopoints
(Datendurchflussrate (Werte/Sek.))
Calculated values
(Calc. Values/ Sek.)
Anzahl der
Navigationsknoten
Anzahl der
Smart Limits
QHA2101.) moneo
appliance
1.250 25 3.500 0

 1.) Für Informationen zu den technischen Details klicken Sie bitte auf die Artikelnummer.

Bitte beachten Sie außerdem:

Kompatibilität moneo und ifm IO-Link Master

moneo ist kompatibel mit allen ifm IO-Link Mastern, die über MQTT/JSON kommunizieren. IO-Link Master der ersten Generation (Firmware-Version V1.n.n) werden nicht unterstützt, diese können jedoch via Software Update auf einen neueren Stand gebracht werden.

Unterstützt werden folgende Baureihen:

  • DataLine Serie ab Firmware-Version V2.0.n
  • CabinetLine Serie ab Firmware-Version V2.0.n
  • StandardLine Serie ab Firmware-Version V2.1.n
  • PerformanceLine Serie ab Firmware-Version V3.0.n

In den aktuell beschriebenen Use Cases mit moneo RTM sind die IO-Link Mastern der folgenden Reihen im Einsatz:

  • AL 13xx (DataLine)
  • AL19xx (CabinetLine)

Die Kommunikation für moneo RTM und den IO-Link Mastern muss über den IOT-Port des Masters erfolgen.

Die IO-Link Master der Baureihen AL11nn, AL12nn, AL14nn, welche nicht mit einem dedizierten IoT Port ausgestattet sind, können auch für RTM Applikationen verwendet werden. Da diese Geräte nicht für IOT Applikationen optimiert sind muss unter Umständen mit Performance-Einschränkungen gerechnet werden.

Zusätzlich ist es möglich mittels moneo configure mit den ifm IO-Link Mastern E30390 and AL1060, welche über den USB-Anschluss verbunden werden können, IO-Link Geräte zu konfigurieren. Für moneo RTM Anwendungen sind diese Master nicht vorgesehen.