You probably do not come from: Germany.  If necessary, change to: United States

Error proofing: Produktqualität in jedem Arbeitsschritt zuverlässig sichern.

Die Güte eines Endprodukts wird entlang des gesamten Wertschöpfungsprozess bestimmt: Die Qualität jedes Bauteils, jedes Fertigungsprozesses und jedes Montageschrittes wirkt sich auf das Endergebnis aus. In der aktuellen Ausgabe zeigt Impulse – das ifm-Magazin, welche Herausforderungen sich dabei in automatisierten und manuellen Prozessen ergeben und welche Lösungen ifm dafür bietet. Am Beispiel eines Bauteils wird der Weg des Produktes von der Fertigung über die Produktkontrolle bis hin zur Qualitätssicherung in der Versandvorbereitung nachgezeichnet und die Lösungen praxisnah dargestellt.

Und wie steht es um die Qualitätssicherung der ifm-Produkte? Auch auf diese Frage gibt diese Ausgabe eine Antwort, die sicherlich nicht jeder so erwartet.

 

Themen dieser Ausgabe

  • Die OEE-Kriterien einfach erklärt (0:00-2:25)
  • Smarte Auflagenkontrolle für die Werkstückbearbeitung (2:26-8:26)
  • Profil, Kontur, Fläche: Indizien für fehlerfreie Montage und Bearbeitung (8:27-13:34)
  • Korrekt verpackt und gut verklebt: Qualitätssicherung in der Intralogistik (13:35-17:56)
  • ifm mate: KI-Unterstützung für fehlerfreie manuelle Fertigungsprozesse (17:57-24:09)
  • ifm-Produkte im kompromisslosen Qualitätscheck Down Under (24:10-27:53)

 

  •  Moderator:

Philipp Erbe ist Moderator des ifm-Magazins Impulse.

Als Redakteur in der Produktkommunikation des Unternehmens verfügt er über tiefgehende Kenntnis der Hard- und Softwareprodukte von ifm sowie über die Anforderungen der Kunden an Automatisierungs- und Digitalisierungslösungen.

 

  • Gäste:

Marcel-André Beu ist seit zwei Jahren bei ifm prover beschäftigt. 2019 hat er im Bereich Strömungssensorik die Verantwortung als Produktmanager übernommen. Hier koordiniert er die Entwicklung und Markteinführung seiner Produkte und besucht Kunden weltweit.

 

Monique vom Stein ist seit 2019 im Produkmanagement der ifm tätig und deckt den Bereich der Positionssensoren ab. In ihrer Rolle ist sie für die Produktentwicklung und Markteinführung von optoelektrischen Sensoren zuständig. Darüber hinaus führt sie internationale Vertriebsschulungen durch. Die durch Kundenbesuche und Marktforschung weltweit gewonnenen Markterkenntnisse lässt sie in die Produktoptimierung und -entwicklung einfließen. 

 

Dr. Julia Siegel verantwortet in der ifm-Unternehmensgruppe als Produktmanagerin den Bereich optoelektronische Sensoren sowie das Werkerassistenzsystem ifm mate. Sie koordiniert Entwicklungen, internationale Markteinführungen sowie Marktrecherchen und berät Kunden hinsichtlich ihrer Applikationen.

Impulse - das ifm-Magazin

Erleben Sie Automatisierung in noch nie dagewesener Form. Impulse - das ifm-Magazin beleuchtet für Sie die wichtigsten Trends und Themen der Automatisierung. Wir sprechen über branchenspezifische Herausforderungen und zeigen Antworten dafür auf – von innovativen Produkten bis hin zu ganzheitlichen Lösungsansätzen. Ebenso präsentieren wir Ihnen immer wieder erfolgreiche Automatisierungsbeispiele aus der Praxis und lassen unsere Experten und Kunden gleichermaßen zu Wort kommen. Information trifft Inspiration – Willkommen bei Impulse!