You probably do not come from: Germany. If necessary, change to: United States
ifm-Service-Center 0800 16 16 16 4

Das Gewächshaus der Zukunft

Nachhaltiger und effizienter mit ifm Automatisierungstechnologien

Ergebnisse

  • Alle relevanten Messwerte für die Indoor-Farm lassen sich einfach überwachen und sorgen für hohe Produktqualität und geringen Ausschuss
  • Effiziente Anbindung der Sensoren über IO-Link
  • Inbetriebnahme wird schneller und effizienter
  • Skalierbare Systeme dank technologischer Unterstützung durch ifm

Die Herausforderung

Um das Wachstum der Pflanzen exakt zu steuern und einen hohen Automatisierungsgrad zu erreichen, müssen sehr viele Größen innerhalb der Anlage gemessen werden. Auf Basis dieser Messwerte kann die Anlage optimiert werden, um den Ernteertrag zu maximieren.

Moderne Vertical Farms benötigen ein System, das Hardware, Automatisierung, intelligente Steuerungen und Sensoren miteinander verbindet. Die Prozesssteuerung und die Datenerfassung wird immer komplexer. Ein herkömmliches Systemdesign erfordert einen erheblichen Programmier- und Integrationsaufwand.

Jede Anlage verfügt auf den einzelnen Etagen über Hunderte von E/A-Signalen, die in der Vergangenheit separat zurück zur Steuerung geführt wurden. Dementsprechend waren Wartungsarbeiten, die Fehlersuche und der Austausch von Sensoren sehr zeitaufwendig. Für Neubauprojekte war man auf der Suche nach besseren und intelligenteren Lösungen.

Die Lösung – warum ifm?

Für die Anlagen werden eine Vielzahl unterschiedlicher Prozesssensoren eingesetzt: Durchflussmesser für die Wasser- und Nährstoffdosierung, Drucksensoren für den Wasserstand, Leitfähigkeit, um die Konzentration der Mineralien zu prüfen, und Sensoren für die Druckregelung an den Pumpen.

Die Anbindung sämtlicher Sensoren über IO-Link Feldmodule reduziert die Komplexität der Prozesssteuerung und stellt mehr Daten aus jedem Sensor zur Verfügung, sodass sich der Gesamtbedarf an Sensorik reduziert. Rezepturänderungen und Designanpassungen aufgrund von fortlaufenden Innovationen sind mit Hilfe der digitalen Kommunikation einfach umzusetzen. Die gesamte Inbetriebnahme von der physischen Verkabelung bis hin zur Integration und Programmierung ist damit deutlich effizienter.

Mithilfe der IO-Link-Technologie ist der Kunde jetzt in der Lage, seine Anlagen und einzelne Module zu standardisieren. Dies sorgt dafür, dass die Vertical Farms sehr einfach skaliert werden können. Zukünftige Projekte lassen sich so deutlich einfacher umsetzen – der Zeitraum bis zur Inbetriebnahme wird kürzer.

Der Kunde sieht ifm als Technologiepartner, der ihn bei der Verbesserung sämtlicher Applikationen unterstützen kann. Auch beim Ernteprozess, der ebenfalls automatisiert abläuft, können in Zukunft Sensoren von ifm zum Einsatz kommen: Bildverarbeitung, Positionssensoren und RFID sind nur einige Beispiele – und selbstverständlich kann ifm auch in diesem Bereich wieder optimale Unterstützung bieten.

Die neusten Erfolgsgeschichten

Die inspirierenden Applikationsberichte, Case Studies und Videoberichte aus allen Industrien zeigen, wie unsere Kunden mit Lösungen von ifm erfolgreich Kosten einsparen. Gleichzeitig lassen sich dabei oft die Effizienz und der Funktionsumfang von Maschinen steigern.