You probably do not come from: Germany.  If necessary, change to: United States
  1. ifm Academy
  2. Kooperation mit Bildungsstätten
  3. Referenzen

Spannende Projekte unserer Kooperationspartner – werden Sie ein Teil davon!

Wir unterstützen Sie individuell bei der Umsetzung Ihrer Ideen und Projekte

Ob Sie einfach mehr Praxis in den Unterricht bringen möchten oder ein Projekt planen wofür Sie Hardware und Know-how benötigen – egal was, wir beraten Sie gerne. Lassen Sie sich inspirieren von den Projekten, die wir in Vergangenheit unterstützt haben.

Worauf warten Sie noch? Werden Sie selbst Kooperationspartner und profitieren Sie von den Vorteilen. Nehmen Sie direkt Kontakt auf!

Jetzt Kooperationspartner werden!

Technik zum Anfassen für den Unterricht

Themen wie Industrie 4.0 und Smart Factory sind im Rahmen der Ausbildung in der Mechatronik und der Automatisierungstechnik an der BB2 Wolfsburg fester Bestandteil. Über das Kooperationsprogramm Young Innovators hat die ifm der Berufsschule Sensoren beigestellt und zu vergünstigten Konditionen angeboten. Diese finden Anwendung in einer kleinen Sortieranlage anhand derer den Auszubildenden praxisnah die Grundlagen der Automatisierungstechnik und die Fertigkeiten der erweiterten SPS-Programmierung vermittelt werden.

Unterstützung des Projekts „SolaH2“

Das SolarCar Projekt der Hochschule Bochum konstruiert und entwickelt seit über 20 Jahren solarbetriebene Elektrofahrzeuge. Inzwischen wurden so mehr als 600 Studierende an das Thema zukunftsweisender Elektromobilität herangeführt. Seit 2021 wird an einem neuen Meilenstein der Elektromobilität gearbeitet. Dabei wird ein Land Rover Defender 110 aus dem Jahr 2003 zu einem autarken Elektromobil umgebaut, welches zusätzlich zur Sonnen- auch Windenergie sowie ein eigens entwickeltes Wasserstoffsystem für die Energiegewinnung bzw. -speicherung nutzt.

Die ifm unterstützt mit der Bereitstellung eines Steuergeräts, zur Steuerung des Motors, der Kühlung und der Ladevorgänge, eines Displays, zur Visualisierung der Fahrzeuginformationen, eines Neigungssensors sowie der entsprechenden Verkabelung. Als erste Herausforderung wird 2022 die Befahrung der Pyrenäen angepeilt.