1. Startseite
  2. Veranstaltungsplan
  3. Anmeldung zum ifm Vision Day 2019

ifm Vision Day 2019

Veranstaltungstag: 11.12.2019
Anmeldeschluss: 04.12.2019

Ein Blick in die heutige Industrie zeigt: Die Anforderungen an die Flexibilität und Effektivität unserer Produktionsanlagen wachsen, Prozesse werden zunehmend automatisiert. Produktionsleiter und Instandhalter sehen sich somit häufig mit dem herausfordernden Ziel einer „Null-Fehler-Produktion“ konfrontiert. Um dieses zu erreichen, kommen in den unterschiedlichsten Märkten verstärkt 3D-Bildverarbeitungssysteme zum Einsatz.

Mithilfe der Kamera- und Sensor-Lösungen lassen sich Produktionsprozesse wie z.B. in der Anwesenheits- und Qualitätskontrolle sowie Positionierung und Dimensionierung visuell überwachen. So können wir komplexe industrielle Aufgaben zuverlässig und mit wiederholbar zufriedenstellenden Ergebnissen ausführen.

Was erwartet Sie beim Vision Day?
Beim „ifm Vision Day 2019“ wollen wir Sie über die Grundlagen und neuesten Entwicklungen in der industriellen Bildverarbeitung informieren. Von unseren Experten erhalten Sie Hintergrundwissen rund um die Themen 3D-Bildverarbeitung und Multicode Reading und erfahren, was hinter der Technologie Time-of-Flight steckt. Sie betrachten zudem Best Practices z.B. aus dem Automobilsektor oder der Traubenernte und analysieren den Mehrwert für Ihre individuellen Applikationen.

Direkt anmelden

„Wir konnten einen Großteil der Sensoren durch den O3D-Sensor von ifm ersetzen und haben eine Kostenersparnis von 20 bis 30 Prozent."
Claus Moog, Opel Automobile GmbH, Rüsselheim

Mehr Infos zur Applikation

Agenda:

09:00 - 09:15 Uhr: Begrüßung
09:15 - 10:15 Uhr:

Was ist industrielle Bildverarbeitung?
- Welche Aufgaben übernimmt sie und wie lässt sie sich einsetzen?
- Welche Technik steckt hinter der PMD-Time-of-Flight-Technologie?

10:15 - 10:45 Uhr: Kaffeepause
10:45 - 12:30 Uhr:

Industrielle Bildverarbeitung in der Praxis
- Aufgaben und Einsatzbereiche
- Produktlösungen /-varianten von ifm
- Lösen von individuellen Applikationen anhand vorgefertigter Apps

12:30 - 13:30 Uhr: Gemeinsames Mittagessen
13:30 - 14:30 Uhr:

Was sind Identifikationssysteme?
- Gemeinsamkeiten / Unterschiede zur industriellen Bildverarbeitung
- Alternative Objekterkennung über 1D- / 2D-Codes
- Vorstellung unterschiedlicher Gerätetypen für verschiedene Anwendungen

14:30 - 15:00 Uhr: Kaffeepause
15:00 - 16:30 Uhr: Beispielapplikationen aus unterschiedlichen Branchen
16:30 - 17:00 Uhr:

Abschlussbesprechung / Zusammenfassung
- Ist der Multicode Reader eine Ergänzung zur industriellen Bildverarbeitung oder losgelöst von ihr zu betrachten?

Referenten:

Michael Thönnissen ist bei ifm electronic als Business Development Manager tätig. Er unterstützt deutschlandweit den Vertrieb und hat mehr als 15 Jahre Erfahrung im Bereich der industriellen Bildverarbeitung.
Sebastian Vögele ist Senior Applikationsentwickler und seit 7 Jahren für die ifm Syntron in Tettnang tätig. Er ist zuständig für die 2D/3D-Produkte im industriellen Umfeld. Schulungen, Kundenbesuche und Machbarkeitsuntersuchungen zählen zu seinem vordergründigen Aufgabengebiet.

An wen richtet sich die Veranstaltung?
Der ifm Vision Day 2019 richtet sich in erster Linie an Verantwortliche aus den Bereichen Anlagenbau, Instandhaltung, Qualitätssicherung und Elektronik. Interessierte aus weiteren Bereichen sind ebenfalls herzlich willkommen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Schulungsunterlagen werden selbstverständlich zur Verfügung gestellt.

Ansprechpartner bei Rückfragen:
Michael Thönnissen
E-Mail: Michael.Thoennissen@ifm.com

Formular zur verbindlichen Anmeldung:

Ja Nein

Ja Nein

Datenschutz

Hier finden Sie unseren Datenschutzhinweis.