1. Startseite
  2. Produkte
  3. Positionssensoren
  4. Zylindersensoren
  5. Einsatz im Schweißbereich

Zylindersensoren - Einsatz im Schweißbereich

  • Bündig in der T-Nut, daher frei von Aufbauten am Zylinder
  • Mit Safecoat beschichteter Steckanschluss
  • PTFE-Schutzschlauch zur Vermeidung von Beschädigungen durch Schweißspritzer
  • Einfach von oben in die Nut einsetzbar
  • Sehr kleine Baulänge für unterschiedliche Zylinderprofile


Einsatz im Schweißbereich

Zylindersensoren dienen zur Positionserfassung der Kolbenstellung in Pneumatikzylindern. Sie werden direkt auf dem Zylinder montiert. Durch die Gehäusewand, die aus nicht magnetisierbarem Material besteht (zum Beispiel Aluminium, Messing oder Edelstahl), erkennen sie den auf dem Kolben angebrachten Ringmagneten.

Der magnetfeldfeste Zylindersensor erkennt das Wechselfeld des Schweißstromes und hält das Ausgangssignal während dieser Zeit fest, unabhängig von der Schweißdauer. Danach schaltet der Sensor den aktuellen Zustand frei (Kolben da oder nicht da).

Mit dem vielfältigen Sortiment an optionalen Adaptern lässt sich der Zylindersensor an fast jedem Rund-, Zugstangen-, Profilrohr- oder Trapeznutzylinder anbringen.