1. Startseite
  2. Produkte
  3. Positionssensoren
  4. Induktive Sensoren
  5. Einsatz in hoher Umgebungstemperatur bis 180°C

Induktive Sensoren - Einsatz in hoher Umgebungstemperatur bis 180 °C

  • Für den Einsatz im Temperaturbereich bis 180 °C
  • Für Applikationen in der Stahl- oder Glasindustrie
  • Sensor und Auswerteelektronik in einem Gehäuse
  • Große Variantenvielfalt
  • Langes Silikonkabel ermöglicht Klemmstelle im unkritischen Bereich


Einsatz in hoher Umgebungstemperatur bis 180°C

Besonders für Anwendungen in der Stahl- und Glasindustrie wurden die induktiven Hochtemperatursensoren entwickelt. Auch in anderen heißen Umgebungen, wie in Industrieöfen, Brennern und Feuerungsanlagen, können die Geräte eingesetzt werden.

Standardsensoren sind für höhere Temperaturen als 100 °C nicht gedacht — sowohl elektronische Bauteile als auch Lötzinn würden beschädigt. Dank der mechanischen Konstruktion und der Verwendung von speziellen Werkstoffen bzw. Elektronikbauteilen sind die induktiven Hochtemperatursensoren für Temperaturen bis 180 °C bestens geeignet. Diese Baureihe bietet mit ihrer kompakten und robusten Ausführung  eine hohe Langzeitstabilität und Zuverlässigkeit selbst unter schwierigsten Betriebsbedingungen.