You probably do not come from: Switzerland.  If necessary, change to: United States
  1. Startseite
  2. Unsere Schwingungssensoren mit IO-Link-Technologie
  3. Anlagen

Messrichtung für kontinuierliche Zustandsüberwachung

Die Messrichtung sollte in Richtung der Hauptschwingung liegen. Diese verläuft in der Regel in radialer Richtung zur Welle. Bei Festlagern mit hoher Axialkraftaufnahme oder Axiallagern ist die bevorzugte Messrichtung axial zur Welle.

Montagerichtlinien

Maschine

Bezeichnung

Menge
Sensoren

Sensorposition

Alarme

Grundproblem

Axiallüfter 1 Radial angetriebenes Motorende a-Peak
v-RMS
a-RMS
Temp
Schlag Lockerheit Reibung (Lager) Überhitzung

*Notation
a = Beschleunigung
V = Geschwindigkeit
V = vertikal
H = horizontal
DE = Driven End (angetriebenes Ende)
NDE = Non-driven end (nicht-angetriebenes Ende=)

Radial direkter
Antrieb Lüfter
2 Radial V-DE und H-NDE des Motors* a-Peak
v-RMS
a-RMS
Temp
Schlag Lockerheit Reibung (Lager) Überhitzung
Radial
Indirekter Antrieb
Lüfter
4 Radiale V-DE- und H-NDE-Motor- und Lüfterwelle a-Peak
v-RMS
a-RMS
Temp
Schlag Lockerheit Reibung (Lager) Überhitzung
Zentrifugal
Pumpe
4 Radial V-DE und H-NDE. Motor- und Pumpenwelle a peak
v-RMS
a-RMS
Temp
Kavitation Lockerheit Reibung (Lager) Überhitzung
Elektromotor 2 Radial V-DE und H-NDE des Motors* a-Peak
v-RMS
a-RMS
Temp
Schlag Lockerheit Reibung (Lager) Überhitzung