1. Startseite
  2. Vision-Sensoren
  3. Objektinspektion Typ O2V

Objektinspektion Typ O2V

Variable Merkmale von Objekten und Szenarien überprüfen.

Objektinspektion für die Verpackungs-, Fertigungs und Qualitätskontrolle.

Während die üblichen Vision- Sensoren Bauteile anhand fester Konturen überprüfen (wie etwa der Kontursensor O2D), bietet der neue Pixelzähler O2V den Vergleich anhand variabler Merkmale.

Statt einer starren Kontur legt der Benutzer relative Merkmale fest, anhand derer der Sensor ein Objekt oder eine Szenerie bewertet. Innerhalb frei einstellbarer Toleranzen ermittelt der Sensor Eigenschaften wie zum Beispiel die Fläche, Größe, Rundheit oder  Kompaktheit eines Objektes.

Darüber hinaus lassen sich auch die Grauwerte zur Bewertung nutzen. In der Voll- / Leerkontrolle von Transport- und Produktionsbehältern kommt der Vision-Sensor O2V zuverlässig zum Einsatz.

Flexibel
Umfangreiche Bewertungsparameter zur sicheren Objektinspektion anhand variabler Merkmale. 32 Szenarien mit bis zu 24 verschiedenen Objekten sind im Gerät hinterlegbar.

Alles im Blick
Varianten mit unterschiedlichen Blickwinkeln für unterschiedliche Bildfeldgrößen.

Sicher
Passwortschutz gegen unberechtigten Zugriff.

Alles dokumentiert
Datenlogger mit Fehlerbildspeicher

Pixel zählen: Für Objekte und Szenarien mit variablen Merkmalen. Zur optischen Füllstandkontrolle, Voll- / Leerkontrolle und Fehler- oder Locherkennung. Einsatz zur Qualitätssicherung in der Montageautomation und an Verpackungsmaschinen.

 

Der Vision-Sensor überprüft das Vorhandensein von Klebeetiketten oder Aufdrucken, wie z. B. das Produktions- oder Mindesthaltbarkeitsdatum. Auch Farbkennzeichnungen wie Montagepunkte oder Fehlermarkierungen – maschinell oder von Hand aufgebracht – erkennt der Sensor sicher.

 

Doppelblecherkennung bei automatisierten Greifersystemen, wie sie häufig in der Automobilindustrie eingesetzt wird, ist ebenso möglich wie das Zählen von Blechen oder Befestigungsclips. Durch ihre variierenden Reflexionen können diese schlecht durch eine Kontur abgebildet werden.

 

Der Pixelzähler prüft das Vorhandensein oder die Position von Schweißnähten, Schweißpunkten oder Bereichen, die durch die hohe Temperatur beim Schweißen unterschiedlich blau angelaufen sind. Auch ungleichmäßig aufgebrachte Materialien wie Klebstoffe oder Fette werden erkannt.

 

Arbeitsabstand / Bildfeldgrößen