1. Startseite
  2. Der Y-Weg
  3. Track & Trace

Track and Trace mit dem Y-Weg von ifm

Von der Produktion bis zur Logistik – reduzieren Sie die Fehlerquote in der Produktion! Traceability dient der Rückverfolgbarkeit und Qualitätssicherung für alle Fertigungsparameter: Wann, wo und unter welchen Bedingungen wurde Ihr Produkt gefertigt. 

Durch die zeitnahe Überwachung der Qualitätskennzahlen dient Produkt-Traceability der Verringerung qualitätsbedingter Ausfallzeiten. Dazu zählt die Erhöhung des First Pass Yield (FPY) und damit einhergehend die Reduzierung interner Fehlerkosten. Zudem schützt Produkt-Traceability bei Rückrufaktionen vor Regressansprüchen.

Reports

  • Zeitraum, Herstelldatum
  • Produkttype (Artikelnummer)
  • Produktserie (Losnummer)
  • Fertigungsteil (Teilenummer) verwendete Bauteile (chargenbezogen)

Aufnahme aller produktrelevanten Daten über:

  • Bar- oder Datamatrixcode
  • Chipkarte
  • Magnetkarten
  • RFID, etc.

Tracebility in der Logistik

  • Automatische Erfassung aller Waren, zu jedem Zeitpunkt z. B. mittels RFID
  • Vermeidung von Bestandsfehlern und Optimierung der Lagerkapazität und Bestände
  • Automatischer Soll- Ist- Abgleich zwischen Lagerbestand und Bestellung bzw. Lieferung
  • Vollständige Abbildung der realen Welt in der Systemwelt

Anwendungsbeispiel: Track & Trace

Von der Produktion bis zur Logistik – behalten Sie Ihre Produktion im Auge und reduzieren Sie die Fehlerquote.