1. Startseite
  2. Produktneuheiten
  3. Systeme für mobile Arbeitsmaschinen
  4. Drahtlose Kommunikation für mobile Arbeitsmaschinen

Drahtlose Kommunikation für mobile Arbeitsmaschinen

CANwireless: WLAN und Bluetooth für den CAN-Bus

  • WLAN- / Bluetooth-Verbindung für mobile Arbeitsmaschinen
  • Verbindung, Programmierung, Instandhaltung und Diagnose von Maschinen – ganz ohne Kabel
  • Unterstützt MaintenanceTool, CODESYS und Service-Tool
  • Betriebsarten „Infrastructure” und „Access Point”
  • Kompaktes und robustes Gehäuse

Drahtlose Verbindung zu mobilen Arbeitsmaschinen
Dank der neuesten Technologien wie WLAN-Unterstützung von 2,4-GHzund 5-GHz-Frequenzbändern sowie Bluetooth bestehen nun vielfältige Möglichkeiten, um Funkverbindungen zu Arbeitsmaschinen herzustellen.
CANwireless ermöglicht die drahtlose Verbindung zur Maschine direkt aus den bestehenden ifm-Tools für mobile Steuerungssysteme wie CODESYS oder dem MaintenanceTool.
Außer der Verbindung zwischen PC bzw. mobilem Endgerät und der Arbeitsmaschine lassen sich Maschinen auch untereinander verbinden. Mit CANwireless können die Maschinen Informationen austauschen und zusammenarbeiten.
Das Gerät unterstützt somit die Techniken von Industrie 4.0 und IoT (Internet of Things) und macht die Maschinen dadurch noch intelligenter 

Funktionen und Eigenschaften
CANwireless ermöglicht eine drahtlose Verbindung zum CAN-Bus in einem Fahrzeug oder einer Maschine. Mit den zwei Grundbetriebsarten „Infrastructure” und „Mini Access Point” kann das Modul die Verbindung auf verschiedene Arten herstellen. 

Betriebsart „WLAN Infrastructure”
In der Betriebsart "Infrastructure" ist CANwireless für die Anbindung an eine bestehende WLAN-Infrastruktur konfiguriert. Wenn das Gerät an das Netzwerk angeschlossen ist, kann es sich automatisch mit einem anderen Netzwerkteilnehmer (Client) verbinden oder eingehende Verbindungsanfragen (Server) aufnehmen. CAN-Bus-Daten lassen sich mit den anderen verbundenen Netzwerkteilnehmern austauschen. 

Betriebsart „WLAN Mini Access Point”
Ist CANwireless als „Mini WLAN Access Point” konfiguriert, baut es sein eigenes WLAN-Netzwerk auf, mit dem sich viele andere Geräte, z. B. andere CANwireless- Geräte, PCs, Smartphones oder Tablets, verbinden können. Wie in der Betriebsart „Infrastructure” kann das Gerät in seinem eigenen Netzwerk sowohl als Client als auch als Server agieren. Daten auf dem CAN-Bus des Mini-AP-Gerätes werden mit den anderen verbundenen Netzwerk-Teilnehmern geteilt. 

CAN-to-CAN-Bridge
Die Betriebsarten „WLAN Infrastructure”, „WLAN Mini Access Point” oder "Bluetooth” unterstützen zusätzlich auch eine eine drahtlose CAN-Bus-Bridge zwischen mehreren CANwireless-Geräten. 

Drahtlose Diagnosen und Fehlerbereinigung
Tools wie CODESYS V2.3 und das MaintenanceTool bieten die Möglichkeit, CANwireless als Schnittstelle zur Arbeitsmaschine zu verwenden. 

CAN-to-WLAN / Bluetooth-Filter
Bei Bedarf kann CANwireless Daten filtern, die per Funk übertragen werden sollen. Das reduziert die Datenlast und erhöht die Betriebssicherheit. 


Aktuelles Bulletin