1. Startseite
  2. Produktneuheiten
  3. Industrielle Kommunikation
  4. Kurz-Übersicht zu den wichtigsten Ideen und Vorteilen von IO-Link

Kurz-Übersicht zu den wichtigsten Ideen und Vorteilen von IO-Link

IO-Link – das Standard-Interface für smarte Sensoren

  • IO-Link-Master sind für alle führenden SPSen und Feldbusse verfügbar
  • Einfache Konfiguration via LINERECORDER SENSOR (PC) oder via Web-Interface
  • IO-Link-App für AS-i Gateways mit automatischem Netzwerk-Scan aller Sensoren
  • Eine große Palette an ifm-Sensoren mit IO-Link verfügbar: Drehgeber, Kapazitive, Optische, Temperatur-, Strömungs-, Druck- und Füllstandsensoren

IO-Link = Universelles Prozessdaten-Interface
IO-Link-Master sind universelle Ein-/Ausgabe-Module. Verschiedene Gerätearten können am selben Port betrieben werden: IO-Link-Sensoren, IO-Link-Aktuatoren und Geräte mit Schaltsignal. Daher kann ein IO-Link- Port mehrere Baugruppen ersetzen: analoge (4...20 mA,0...10 V) und binäre Ein- und Ausgangskarten.

IO-Link = Smartes Sensor-Interface
Smarte Sensoren haben IO-Link bereits integriert und können so Daten in beide Richtungen mit der Steuerung austauschen, z. B. Diagnose- und Wartungsmeldungen oder Daten zur Fernparametrierung.

IO-Link = Easy – einfache Inbetriebnahme
Die einfachste Möglichkeit Sensor-Prozesswerte zu bekommen, ist so einfach wie der Anschluss an eine Analogkarte. Sensor und IO-Link-Master verbinden – fertig. Der Austausch geschieht genauso einfach. Alle Sensorparameter werden im Master gespeichert und auf das neue Gerät übertragen.

10 gute Gründe IO-Link einzusetzen

  • ​Einfache und schnelle Inbetriebnahme und Service:
  1. Offline-Parametrierung der Sensoren vor dem Einbau.
  2. Automatische Sensorerkennung online bei Einsatz der IO-Link-App auf dem AS-i/Feldbus-Gateway.
  3. Einfacher Sensortausch mit automatischer Parametrierung durch den Master. Sensoridentifikation inklusive.

    Hohe Maschinenverfügbarkeit:
  4. Vermeidung von Fehlbedienung im laufenden Betrieb durch Abschaltung der Bedientasten am Sensor.
  5. Einfache Messwerteübertragung ohne Wandlungsverluste, Werte auf dem Sensordisplay entsprechen den Werten auf dem Maschinen-Display.
  6. Sehr störfeste, weil digitale, Analogwerteübertragung im Vergleich zur klassischen Analogtechnik. Und das bei ungeschirmter Leitung und ohne spezielle Erdung.
  7. Maschinendiagnose bis zum Sensor-Level funktioniert ohne Unterbrechung des laufenden Betriebs.

    Weniger Verdrahtung spart Installationskosten:
  8. Mehrere Analogsignale und Schaltpunkte können mit nur einer Standard-3-Draht-Leitung übertragen werden. Das reduziert die Anzahl der Klemmstellen und schafft Platz im Kabelkanal.
  9. Sensoren und Aktuatoren, analog oder binär, können über IO-Link-Ports angeschlossen werden. Das ersetzt verschiedene Ein-/Ausgabemodule

    Investitionssicherheit:
  10. IO-Link ist international genormt nach IEC 61131-9 und daher zukunftssicher. Die Akzeptanz aller führenden Automatisierer sorgt für Investitionssicherheit bei Ausrüstern und Anwendern. IO-Link ist die Schnittstelle zu Industrie 4.0.


Aktuelles Bulletin