1. Startseite
  2. Produktneuheiten
  3. Industrielle Kommunikation
  4. IO-Link-Eingangs-Modul minimiert Verdrahtungskosten für Sensoren

IO-Link-Eingangs-Modul minimiert Verdrahtungskosten für Sensoren

Effektiver Anschluss von binären Sensoren an beliebige IO-Link-Master

  • Bis zu 8 Steckplätze mit jeweils zwei binären Eingängen
  • Ungeschirmtes M12-Standardkabel genügt zur Daten- und Energieübertragung
  • Hohe Schutzart IP 67
  • Robust durch Vollverguss

Feldmodule mit IO-Link-Anschluss
Bis zu acht herkömmliche Sensoren lassen sich an diese Module anschließen. IO-Link überträgt die Signale über eine einzige ungeschirme M12-Verbindungsleitung an einen beliebigen IO-Link-Master/-SPS. Das reduziert Verdrahtungskosten, da aufwendige Kabelbäume entfallen. Im Gegensatz zu Bussystemen erfordert IO-Link keine Konfiguration oder Adressierung. Das vereinfacht die Installation.

Zwei binäre Eingänge pro M12-Buchse
Pin 4 und Pin 2 jeder Buchse sind mit einem Eingang belegt. So können Doppelsensoren, Öffner oder Schließer problemlos angeschlossen werden.

Robustes Feldgerät
Die Module erlauben den Einsatz in einem weiten Temperaturbereich von -25...70 °C. Die hohe EMV-Festigkeit und die robuste Mechnik garantieren eine hohe Verfügbarkeit auch in schwieriger Umgebung. 


Aktuelles Bulletin