1. Startseite
  2. News
  3. ifm gewinnt erneut silbernen Delphin in Cannes

ifm gewinnt erneut silbernen Delphin in Cannes

Das ecomat-Mobile-Video “Wake up to the future” gewinnt den silbernen Delphin in der Kategorie "A2 – Marketingfilme – B2B" der diesjährigen Cannes Corporate Media & TV Awards.

Die Cannes Corporate Media & TV Awards zeichneten bereits zum 10. Mal die weltbesten Wirtschaftsfilme, Online-Medien, Dokumentationen und Reportagen im Rahmen einer festlichen Preisverleihung an der Côte d'Azur im französischen Cannes aus. Das Festival hieß am 27. September 2019 Filmschaffende, Auftraggeber, Agenturen, Fernsehsender sowie Studenten aus aller Welt herzlich willkommen.

Bei dem festlichen Galadinner am 27. September wurde dem Team rund um die Produktion des Image-Films für mobile Arbeitsmaschinen der silberne Delphin in der Kategorie „A2 – Marketingfilme – B2B" überreicht.

Die ifm-Produkt-Komponenten für den Einsatz in "mobilen Arbeitsmaschinen" ermöglichen eine sichere und extrem präzise Steuerung von tonnenschweren Arbeitsmaschinen. Hierzu zählen u.a. Mobilsteuerungen, 3D-Sensoren, 3D-Kameras sowie Dialog-Displays. ZIEL: plakative Herausstellung, wie präzise, sicher, robust und zuverlässig die ifm-Komponenten im Zusammenspiel agieren. LÖSUNG: ein ungewöhnliches Storytelling, das diese "Präzision" eindrucksvoll auf den Punkt bringt.

Als Location für den Produkt-Spot diente das Testgelände des Arbeitsmaschinen-Herstellers Fuchs-Terex in Bad Schönborn. Das Gelände wurde durch 12 zugelieferte Autowracks und eine umfangreiche CGI-Post-Produktion aufwändig zu einem "Schrottplatz" inszeniert. Der eigentliche "Star" am Set: ein MHL 350 – eine 40 Tonnen schwere Umschlagmaschine von Fuchs-Terex, vollgepackt mit intelligenter ifm-Steuerungstechnik.

„Wir danken den Produktmanagern, dass sie den Mut haben, mit uns zusammen solch außergewöhnliche Konzepte umzusetzen und freuen uns Ihnen diesen Mut wieder durch solche Erfolge zurückzahlen zu können", so Ines Mehler, Gruppenleiterin der Abteilung Marketing & Werbung im Bereich Videoproduktion.

Sie haben das Produktvideo noch nicht gesehen? Hier können Sie dies nachholen:

Der Name ifm steht für eine breite Palette an unterschiedlichsten Sensoren und Systemen für die Automatisierungstechnik. Aufgrund der langjährigen Erfahrung in Sensorik und Steuerungssystemen weiß die ifm-Gruppe um die besonderen Anforderungen an mobile Arbeitsmaschinen: Hitze, Kälte, Nässe, Staub und Vibrationen – maximale Zuverlässigkeit auch unter extremen Belastungen. Dazu praxisgerechte Lösungen zur Bedienung, Kommunikation und Fernwartung. Das Ergebnis: eine hohe Verfügbarkeit der Maschinen.