1. Startseite
  2. News
  3. Roboter Daisy zerlegt Apple-Geräte in ihre Einzelteile

Roboter Daisy zerlegt Apple-Geräte in ihre Einzelteile

Gebrauchte Geräte, die ihren Weg zurück zu Apple finden, können Dank des neuen Demontage‑Roboters „Daisy" vollständig in ihre Einzelteile zerlegt werden. Und das Beste: In „Daisy" sind zahlreiche Sensoren von ifm verbaut.

Seit 2007 bringt Apple jedes Jahr eine neue Version des iPhones heraus und zahlreiche Menschen können es kaum mehr abwarten, die neueste Technologie in die Finger zu bekommen. Aber, wohin bloß mit dem alten Smartphone? Gebrauchte Geräte, die ihren Weg zurück zu Apple finden, können Dank des neuen Demontage‑Roboters „Daisy" vollständig in ihre Einzelteile zerlegt werden: Aluminium, Kupfer, Kobalt, Zinn, Gold und Palladium werden auf diesem Wege recycelt.

„Daisy" ist nicht der erste Demontage-Roboter, den Apple bisher vorgestellt hat: „Daisys" Vorgänger, „Liam", war für das iPhone 6 vorgesehen und sozusagen auf die Zerlegung dieser Geräte spezialisiert: Seit 2016 hat „Liam" im Durchschnitt 1,2 Mio. iPhone 6 auseinandergenommen. Seitdem hat sich die Technik weiterentwickelt – und was „Liam" damals konnte, kann „Daisy" heute besser: 200 iPhones nimmt die Roboterdame „Daisy" pro Stunde auseinander - egal, welches Modell. Das macht in Summe eine Anzahl von 1,75 Mio. iPhones im Jahr.

In „Daisy" verbaut sind zahlreiche Sensoren von ifm, zum Beispiel Zylindersensoren, welche die Endposition an Kolbenstangen detektieren.

Wie „Daisy" in Aktion aussieht, kann hier betrachtet werden.

P.S.: Auch „Daisy" selbst ist ein Recyclingprodukt. Viele ihrer Bauteile wurden ihrem Vorgänger Liam entnommen!