1. Startseite
  2. News
  3. Gemeinsam mit WEILER: Condition Monitoring System wird auf der EMO Hannover ausgestellt

Gemeinsam mit WEILER: Condition Monitoring System wird auf der EMO Hannover ausgestellt

Der mittelständische Hersteller WEILER aus Mausdorf bei Nürnberg/Bayern stellte das implementierte System seiner Drehmaschinen erstmals 2017 auf der AMB in Stuttgart aus. Dieses Jahr präsentiert die ifm-Gruppe auf dem Messestand von WEILER ihre CM-Lösung.

Die international größte Messe für Metallbearbeitung findet dieses Jahr vom 16. bis 21. September statt. Unternehmen aus allen Teilen der Welt wie Castrol, ergomat, Kärcher und Mitsubishi haben sich bereits angekündigt. Die WEILER Werkzeugmaschinen GmbH wird ihre Präzisions-Drehmaschinen ausstellen, die mit einem System von ifm zur Zustandsüberwachung der Anlagen ausgestattet sind.

Auf der EMO zeigt der Maschinenbauer WEILER ein unabhängig vom Typ und Fabrikat der Drehmaschinen einsetzbares Condition Monitoring System. Es kann Prozess-, Maschinen- und Fertigungsdaten von beliebig vielen Maschinen an unterschiedlichen Standorten erfassen, überwachen und analysieren. Sämtliche Informationen lassen sich durch browserbasierte Anwendungen darstellen und sind somit auf jedem PC, Tablet und Smartphone abrufbar.

ifm hat WEILER bei der Entwicklung und Umsetzung des CM-Systems unterstützt.

Im Rahmen von Industrie 4.0 wird durch das CM-System die Verfügbarkeit der Drehmaschinen gesteigert. Denn es ermöglicht, Verschleiß und Kollisionen frühzeitig zu erkennen. Die Vorteile, die sich daraus ergeben, sind unter anderem die frühzeitige Erkennung von Schäden und die Reduzierung von Stillstandzeiten. Dank des Condition Monitoring können daher Wartungsarbeiten vorausschauend geplant und Kosten dadurch gesenkt werden.

Das CM-System für WEILER wurde als individuelle Gesamtlösung entwickelt. Messebesucher, die sich für ein solches System interessieren, können es auf der EMO Hannover in Halle 17 Stand A16 inspizieren. Für Fragen bezüglich des Systems werden sie vom mittelfränkischen Hersteller an ifm weitergeleitet und von ifm beraten.