1. Startseite
  2. News
  3. “Kaizen activity”:

“Kaizen activity”:

Die zweijährlich in Tokio stattfindende Messe JIMTOF gilt einem internationalen Fachpublikum als wichtigste Plattform für innovative Werkzeugmaschinentechnik. 2018 mit dabei: ifm

Herr Masayuki Kitajima (President, ifm efector co., ltd., Tokyo) und Herr Edil Alvarez (International Project Manager Vibration Systems, ifm diagnostic gmbh) präsentierten auf der JIMTOF 2018.

World Class Manufacturing (WCM) heißt hier „Kaizen activity“ – und trifft den Nerv der Zeit!

Tokyo Big Site Konferenzzentrum, 6.11.2018, 13.00 Uhr. Meeting-Raum 606 platzt aus allen Nähten. Über 120 Gäste wollen die Präsentation von Herrn Edil Alvarez, ifm diagnostic gmbh, erleben. Titel: Implementation of Kaizen activity through IoT and exploitation of vibration data in machine tool applications (dt. „Umsetzung von Kaizen-Maßnahmen im IoT und Nutzung von Schwingungsdaten bei Werkzeugmaschinen-Applikationen). Eine volle Stunde lang werden diese Themen besprochen:
 

  • World Class Manufacturing (WCM): Umsetzung in Japan im Sinne der „Kaizen activity”
  • Steigerung von Maschinenverfügbarkeit und Anlageneffektivität (OEE)
  • Kostensenkung durch Real Time Maintenance anstatt fixer Wartungsintervalle
  • Ausblick auf neue Technologien im Umfeld der Industrie 4.0
  • Forschungsarbeit der ifm diagnostic gmbh, Rosenheim, zum Condition Monitoring am Kugelgewindetrieb
     

„Real Time Maintenance in Japan ein heißes Thema“
Das Publikum war begeistert. Herr Masayuki Kitajima: „Der JIMTOF-Workshop war ein großer Erfolg. Der Raum war voll, und viele, die keinen Platz mehr bekamen, sahen im Stehen zu. Schon das zeigt, dass RTM in Japan ein ganz heißes Thema ist.“ Das mache sich auch bei der Produktnachfrage bemerkbar.

Herr Edil Alvarez mit japanischen Kollegen am ifm-Messestand, JIMTOF 2018.