1. Startseite
  2. News
  3. Einstimmig gewählt: Martin Buck ist IHK-Präsident

Einstimmig gewählt: Martin Buck ist IHK-Präsident

Einstimmig wurde Martin Buck, Vorstandsvorsitzender der ifm-Unternehmensgruppe, am 18.07.2018 zum Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bodensee-Oberschwaben ernannt.

Bei der konstituierenden Sitzung der Vollversammlung wurde Martin Buck am Mittwoch in Weingarten einstimmig zum Präsidenten der IHK Bodensee-Oberschwaben für die kommende Legislaturperiode von fünf Jahren gewählt. Das für ihn wichtigste Thema: der Ausbau des Breitbandnetzes für die Region. Seine erste Amtshandlung: Herr Buck regte an, seinen Vorgänger, Heinrich Grieshaber, zum Ehrenpräsidenten zu ernennen.

Seit 2005 gehört Martin Buck der Vollversammlung an, seit 2013 dem Präsidium. Die Vollversammlung ist oberstes Beschlussorgan der IHK und hat eine Legislaturperiode von fünf Jahren. Sie legt die Grundausrichtung der IHK-Arbeit fest und entscheidet über wirtschaftspolitische Positionierungen sowie über IHK-Finanzen und -Beiträge. Jedes IHK-Mitgliedsunternehmen verfügt über eine Stimme – ungeachtet der jeweiligen Größe des Betriebs. Die gewählten Vollversammlungsmitglieder üben ihr Amt ehrenamtlich aus.