1. Startseite
  2. News
  3. Azubi-Weihnachtsaktion 2017

Azubi-Weihnachtsaktion 2017

In der Vorweihnachtszeit haben die ifm-Azubis in Essen im Rahmen ihrer jährlichen Weihnachtsaktion Spenden für die "Herzenswünsche" der Kinder in der Kita an der Grillostraße gesammelt.

Für 25 € konnten ifm'ler der Standorte in Essen (Glückaufhaus, Lager, autosen und automation24) einen "Herzenswunsch" kaufen und so die Azubiaktion unterstützen. Neben diesem Projekt organisierten die Auszubildenden einen Kuchenbasar, um weitere Spenden für die Kita zu sammeln.

Mit den gesammelten Spenden wurden am 13. Dezember Geschenke für insgesamt 51 Kinder (35 für die Kinder der Kita und 16 weitere Geschenke für Kinder aus hilfsbedürftigen Familien) gekauft. Angekommen bei Toys'R'us sprachen die Azubis mit dem Filialleiter. Dieser war von dem Engagement der jungen ifm'ler so begeistert, dass er ihnen auf den gesamten Einkauf 10% Rabatt gewährte.

Die Bescherung in der Kita

Am 19. Dezember 2017 fand die Bescherung für die Kinder an der Grillostraße statt. Den Kofferraum voller Geschenke machten sich die Azubis auf den Weg zur Geschenkeübergabe. Bevor die Geschenke verteilt wurden, sangen die Kinder gemeinsam mit allen Anwesenden Weihnachtslieder. Im Anschluss wurde vom Rot-Weiss-Essen-Vorstand, Prof. Dr. Michael Welling, die Weihnachtsgeschichte "Der allerkleinste Tannenbaum" vorgelesen.

Dann "flogen die Papierfetzen": Die Vorstände von RWE, Prof. Dr. Welling und Marcus Uhlig, übergaben gemeinsam mit den ifm-Azubis die Geschenke an die Kinder.
Mit einem strahlenden Lächeln packten die Kinder ihre Geschenke aus, darunter u.a. Knete, Murmelbahnen oder (Barbie-)Puppen wie die Eiskönigin Elsa.
Als kleines Dankeschön schenkten die Kinder der Kita den Azubis selbstgebackene Plätzchen und ein Foto, auf dem sie alle zusammen den Schriftzug "ifm" darstellen.
Neben den "Herzenswünschen", welche erfüllt wurden, spendeten die Azubis die übrigen Einnahmen in Höhe von rund 580€ an die Kita. Von dieser Spende soll in dem vorhandenen Sportraum eine Kletterwand finanziert werden.