1. Startseite
  2. Produkte
  3. Prozesssensoren
  4. Strömungssensoren / Durchflusssensoren
  5. Mechatronische Sensoren für die Bohrer-Innenkühlung

Mechatronische Durchflusssensoren für die Bohrer-Innenkühlung

  • Zuverlässige Durchflussüberwachung der Bohrer-Innenkühlung
  • Druckfest bis 200 bar
  • Schaltpunkte stufenlos einstellbar
  • Mit Schalt- und Analogausgang
  • Sehr kurze Ansprechzeit


Mechatronische Sensoren für die Bohrer-Innenkühlung

Die mechatronischen Strömungssensoren der Baureihe SBU überwachen flüssige Medien wie Wasser, Glykol-Lösungen, Industrieöle oder Kühlschmiermittel. Sie werden zumeist für die zuverlässige Überwachung der Bohrerinnenkühlung an Werkzeugmaschinen eingesetzt.
Der Sensor arbeitet nach dem Prinzip des federgestützten Kolbens. Der im Ventilsitz des Gehäuses ruhende Kolben wird durch das strömende Medium gegen die Federkraft angehoben. Die Kolbenposition ist ein Indikator für die Strömung. Die Federkraft bewirkt bei nachlassender Strömung ein sicheres Rückstellen des Kolbens in die Ausgangsposition und verhindert so den Rückfluss.
Die robuste mechanische Ausführung lässt den Einsatz bei hohen Drücken und in rauer Industrieumgebung zu. Das Produktsortiment umfasst Strömungstransmitter mit analogem Ausgang und Strömungswächter mit Schaltausgang. Bei den Strömungswächtern lassen sich die Schaltpunkte über eine Einstellschraube einstellen und fixieren.