1. Startseite
  2. Produkte
  3. Prozesssensoren
  4. Vakuumsensoren
  5. Pumpendiagnosefunktion

Vakuumsensoren - Pumpendiagnosefunktion

  • Zwei Funktionen in einem Gerät: Pumpenüberwachung und Erfassung des Drucks
  • Zuverlässige Diagnose von Störungen im Saugbereich und Erkennung von Kavitationen
  • Erkennung von ausgasenden Flüssigkeiten oder Lufteintrag in die Pumpe
  • Eigenständige Systemdrucküberwachung mit zweitem Schaltausgang
  • Pumpenregelung mittels Analogausgang


Pumpendiagnosefunktion

Der Drucksensor mit Pumpendiagnosefunktion der Baureihe PIM ermöglicht eine zustandsorientierte Überwachung von Pumpen unabhängig vom Pumpentyp, der Pumpencharakteristik und dem Drehzahlbereich. Er erkennt zuverlässig Störgrößen im Umfeld der Pumpe, z. B. Lufteintrag ins Medium, verstopfte Filter, Ablagerungen in Rohrleitungen oder nicht ordnungsgemäß geöffnete Ventile. Dadurch verlängern sich die Wartungsintervalle. Die Verfügbarkeit der gesamten Anlage wird erhöht und teure Folgeschäden werden vermieden.
Der Sensor erfasst die periodischen Druckstöße im Medium. Überschreiten diese einen kritischen Wert, der zur Schädigung der Pumpe oder der Anlage führen könnte, generiert der Sensor eine Alarmmeldung an einem Schaltausgang. 
Der zweite Ausgang des Sensors meldet völlig unabhängig von der Diagnosefunktion den Systemdruck. Dieser kann als Schaltausgang oder als skalierbarer Analogausgang parametriert werden. 
Das gut ablesbare Display gibt den Pumpenzustand als Tendenzanzeige wieder. Zusätzlich wird periodisch der Systemdruck eingeblendet. 
Die intuitive Bedienbarkeit des Pumpendiagnosesensors erlaubt auch ohne Expertenwissen eine schnelle und komfortable Inbetriebnahme.