1. Startseite
  2. Produkte
  3. Sensoren für Motion Control
  4. Systeme zur Impulsauswertung
  5. Schlupfüberwachung

Systeme zur Impulsauswertung - Schlupfüberwachung

  • Je ein Schaltausgang für Schlupf- und Drehzahlüberwachung
  • Hohe Eingangsfrequenz bis 60.000 Impulse / Minute
  • Zahlreiche parametrierbare Überwachungsfunktionen
  • Sehr gut ablesbares, selbstleuchtendes OLED-Display
  • Großer Betriebstemperaturbereich


Schlupfüberwachung

Als Schlupf bezeichnet man den Drehzahlunterschied zwischen der angetriebenen und der nicht angetriebenen Seite eines Antriebsstranges. Drehzahlunterschiede können durch das Durchrutschen einer Kupplung, eines Keilriemens oder eines Antriebgurtes entstehen. Der Schlupfwächter ermittelt die prozentuale Drehzahldifferenz und schaltet bei Erreichung des Grenzwertes. Das Signal kann zum Abschalten der Anlage genutzt werden, um so Verschleiß oder Beschädigungen durch Reibungshitze zu vermeiden. 
Es ist möglich, zwei getrennte Grenzwerte für Schlupf und Drehzahl zu überwachen. Die Überwachung der Drehzahl kann sowohl auf Überschreiten als auch auf das Unterschreiten der Grenzwerte eingestellt werden.