1. Startseite
  2. IO-Link-Module

IO-Link-Master durch zusätzliche Ein- und Ausgänge erweitern

Mit den neuen IO-Link-Mastern von ifm für den Feldeinsatz haben Sie eine einfache und effiziente Möglichkeit, IO-Link-Informationen über Ihre Standard-Steuerungsarchitektur- etwa ProfiNet oder Ethernet IP – in Ihrer SPS zu erfassen. Sie können diese IO-Link-Master direkt in Ihre Maschine einbauen, ohne zusätzlichen Schutz oder Schaltschrank. Das ermöglicht Ihnen eine flexible Montage der Eingänge und Ausgänge in Ihre Maschinen, sowie deren einfache Integration in Ihre Prozesse.

Anschließend stehen Ihnen nicht nur intelligente Sensorinformationen von IO-Link-Sensoren, sondern auch digitale Standardsignale von Positionssensoren zur weiteren Auswertung und Prozessteuerung zur Verfügung. Gleichzeitig steuern Sie über die IO-Link-Master dezentrale Aktuatoren wie Ventile, Elektromagnete oder Antriebe.

Die Anzahl der verfügbaren Ein- und Ausgänge lassen sich spielend leicht erweitern. Sie müssen dazu lediglich die IO-Link-Ein- und Ausgangsmodule von ifm an die IO-Link-Master für den Feldeinsatz anschließen.

Ihr Vorteil:

  • Dezentrale Erfassung von digitalen Sensorsignalen über IO-Link
  • Robustes Kunststoffgehäuse
  • Erste Feldbusmodule für Lebensmittelapplikationen
  • Hohe Installationsdichte - 20 Eingänge statt 16 Eingänge
  • Filtern oder Vorverarbeitung von Binärsignalen für schwierige Applikationen