1. Startseite
  2. Produktneuheiten
  3. Sensoren für Motion Control
  4. Auswerteeinheiten zur Füllstandregelung mit ein oder zwei Sensoren

Auswerteeinheiten zur Füllstandregelung mit ein oder zwei Sensoren

Einfach Füllstände regulieren

  • Direkte Ansteuerung von Pumpen und Ventilen
  • Einstellbare Ein- und Ausschaltverzögerung bzw. Dämpfung
  • Integriertes Weitbereichsnetzteil zur Sensorversorgung
  • Schmale, platzsparende Bauform
  • Steckbare Schraubklemmen vereinfachen die Montage

Einsatz
Die Auswerteeinheiten regeln mit Hilfe von Sensoren Füllstände in Tanks und schützen so z. B. vor Überlauf, Trockenlauf und Leckage.

Füllstandregelung mit einem Sensor
Die Auswerteeinheit DL0201 nutzt einen Sensor, der auf Höhe des zu überwachenden Grenzpegels am Tank montiert ist. Beim Erreichen des Pegels schaltet die Auswerteeinheit für eine einstellbare Zeitspanne, um zum Beispiel Pumpen zu stoppen, etwa zum Überlauf- oder Trockenlaufschutz.

Füllstandregelung mit zwei Sensoren
Die Auswerteeinheit DL0203 ist eine typische 2-Punkt-Regelung, die mit Hilfe von zwei Sensoren – einem für den oberen, einem für den unteren Pegel – Pumpen oder Ventile steuert.


Aktuelles Bulletin