Hotline 0800 88 80 33

Kombinierter Ölfeuchte- und Temperatursensor.

Kombinierter Ölfeuchte- und Temperatursensor.

Damit das Öl keine nassen Füße bekommt.

  • Kontinuierliche Zustandsüberwachung von Ölen.
  • Zwei Analogausgänge (4...20 mA) für relative Feuchte und Temperatur.
  • Großer Eingangsspannungsbereich 9...33 V DC.
  • Medientemperatur -20...100 °C.
  • G 3/4" Prozessanschluss für direkte Montage.
Applikation
Wasser ist in Hydraulikflüssigkeiten und Schmierstoffen grundsätzlich unerwünscht. Hohe Konzentrationen von Wasser können ernsthafte Beeinträchtigungen des Betriebs oder gar Schäden verursachen.
Messprinzip
Der Sensor misst die relative Feuchte im Öl mit einem kapazitiven Messelement im Bereich von 0...100 %. Bei 0 % ist das Öl absolut ohne Wasseranteil. Bei 100 % hingegen ist das Medium vollständig gesättigt. Weiteres Wasser wird nicht mehr gelöst und liegt dann als freies Wasser vor. Neben der relativen Feuchte gibt der Sensor auch die Medientemperatur als Analogsignal aus.

M12-Steckverbindung · 8-polig

LDH100 - Öl-Feuchtesensor, Messbereich, Mediumtemperatur (T), -20...120 °C, Rel. Feuchtigkeit (φ), 2 analoge Ausgänge 4...20 mA, M12-Steckverbindung

Aktuelles Bulletin

Applikationen